Schule

Hier kommen alle Dinge rein, die ich in meiner Schulzeit produziert habe, wie z.B. meine Deutschaufsätze, meine GFSen und mein Seminarkurs.

In der Oberstufe hatte ich als Kernkompetenzfach Latein, als Profilfach Biologie und als Neigungsfach machte ich Geschichte. Als zweistündige Fächer hatte ich Physik und Musik. Als Wahlfach machte ich auch noch Philosophie. Außerdem hatte ich noch einen Seminarkurs gemacht. Natürlich hatte ich auch noch Mathe, Deutsch, Religion und Gemeinschaftskunde.

In der 13. Klasse hatte ich einen Stundenplan mit 30 Schulstunden, was sehr gemütlich war. Montags, dienstags und freitags hatte ich bis zur sechsten Stunde Unterricht, mittwochs sogar nur bis zur vierten, freitags ging es erst ab der dritten Stunde los, aber dafür hatte ich halt donnerstags von der ersten bis zur elften Stunde Unterricht.

Im Großen und Ganzen war ich mit meinen Lehrern und mit meiner Fächerwahl sehr zufrieden. Wenn ich aber noch einmal wählen könnte, würde ich wahrscheinlich nicht mehr Geschichte vierstündig machen, weil es doch nicht unbedingt das Richtige für mich war. Dennoch trug es sehr viel zur Allgemeinbildung bei. Gerne hätte ich Physik, Erdkunde oder Gemeinschaftskunde vierstündig genommen, was an meiner Schule leider nicht angeboten werden konnte.